ABOUT

 Die Geschichte von Jan und Jannike ist so magisch wie die Ähnlichkeit ihrer Namen. Beide wuchsen umgeben von den mystischen Wäldern und dunklen Märchen Deutschlands auf, und ihre Seelen haben schon immer nach Wegen gesucht, ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. So war es keine Überraschung, dass ihre gegenseitige Liebe zur Musik der Grund dafür war, dass ihre Lebenswege sich schließlich vereinten.

Nach einer Etappe des Musikstudiums in Dublin, Irland, ließen Jan & Jannike das moderne Stadtleben hinter sich auf der Suche nach neuer Inspiration und begannen ein neues Kapitel auf Lanzarote, Kanarische Inseln.

Ihre Kunst vollzieht einen Tanz zwischen zwei Welten; der städtischen und der naturverbundenen, der gleichermaßen Großstadtvibes und dunkle Melancholie hervorruft. Irgendwo zwischen Art Pop, Folktronica und modernem Jazz-Pop ergründen sie eine ganz eigene Perspektive und Faszination für die menschliche Existenz in ihren vielen Erscheinungsformen.

COLLABORATIONS

Jannike ist als Sängerin und Pianistin und Jan als Gitarrist tätig.

Zudem sind sie ein Teil von SISUCUNDA, einem Freejazz-Avantgarde-Kollektiv des finnisch-dänischen Bassisten und Komponisten Otso Kasperi Mielonen.

Darüber hinaus arbeiten sie als Komponisten und Arrangeure und haben bereits für Theater- und Kurzfilmproduktionen wie "I" unter der Regie des Catagogo Theaterkollektivs oder "180 Man" des irischen Filmemachers Cearúil Swords gearbeitet.